One Two
« November 2017 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
 
Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen 7. KURDISCHER KULTURTAG

7. KURDISCHER KULTURTAG

Endlich ist es wieder soweit Siebter Kurdischer Kulturtag findet am Samstag den, 20.10.2012 statt.

Prgramm des Abends:

17:30  Einlass / Empfang (Sektempfang)
18:00  Begrüßung und Vorstellung des Vereins.
18:16  Durchs Milde Kurdistan
18:30  Podiumsdiskussion zu der aktuellen Lage in Syrien
19:45  Kurdische Laute ( Saz / Tenbur).
20:00  kulinarischer Abend (Spezialitäten aus Kurdistan)
20:45  Govend: Landestypische Folkloretänze

Höhepunkt des Abends kurdische Live Musik mit der Stimme der Sängerin Evina Welat und Ihrer Musik-Gruppe.

Essen + Nicht- Alkoholische Getränke + 1 Bier sind frei.



Thematischer Hintergrund, Veranstaltungskonzept und Ziele

An der Universität Bonn treffen tagtäglich Studenten verschiedener Nationen, Kulturen und Bräuche aufeinander. Dabei beschränkt sich die Kommunikation wesentlich auf studienrelevante Themen, bei denen die Herkunft der Beteiligten nicht von Bedeutung ist. Zwar kennen sich die Kommilitonen untereinander, jedoch bleibt der kulturelle Austausch häufig aus. Selten finden Studenten außerhalb des Uni-Lebens zusammen, um sich interkulturell auszutauschen. Wir sehen verschiedenen Kulturen als „Schatz“ an, der uns voneinander lernen und uns einander verstehen lässt. 

An der Universität Bonn studieren schätzungsweise 100 Kurdinnen und Kurden. Viele ihrer deutschen Kommilitonen kennen die kurdische Kultur nicht. vielmerh werden Kurden häufig unter die Nationalität ihres Herkunftslands als Araber, Türken oder Perser subsumiert.

Vor diesem Hintergrund soll jedes Jahr an der Universität Bonn ein „Kurdischer Kulturtag“ durchgeführt werden. Unser Ziel ist es auch, dies zu einer jährlichen Tradition werden zu lassen.

Dieser Kulturtag soll an einem Samstagnachmittag stattfinden, und allen interessierten Studenten der Uni Bonn die Möglichkeit bieten, sich über die kurdische Kultur zu informieren und gemeinsam kurdische Kultur zu erleben.

Zu Beginn der Veranstaltung steht ein kurzen Fachvortrag, der in die Geschichte der Kurden einführt. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf der Darstellung der kurdischen Kultur. Dazu werden Musik und Literatur aus Kurdistan vorgestellt. Daran schließt sich eine Diskussion an, in der weitere Impulse gegeben und Fragen erörtert werden können. Diese Einführung hat das Ziel, die Teilnehmer über die Situation der  Kurden in ihrem Herkunftsländer zu informieren. Diese Informationen sind umso wichtiger, als die kurdische Kultur in allen Teilen Kurdistans nicht in voller Freiheit ausgelebt werden kann.

Nicht zuletzt wird auch auf die kulturellen Gemeinsamkeiten zwischen dem deutschen und kurdischen Volk hingewiesen. Denn diese werfen nämlich vielmehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede auf. Insbesondere in der Sprache.

Der späte Nachmittag wird musikalisch und auch kulinarisch gestaltet. Die Teilnehmer werden die Gelegenheit haben, kurdische Tänze zu erlernen und gemeinsam zu kurdischer Musik zu tanzen. Ein besonderer Programmpunkt stellt der Auftritt eines kurdischen Musikers dar, der zu der Musik seines Tambours (kurdische Laute) landestypische Folklore vortragen wird. Währenddessen werden einige der Studenten von RAMAN kurdisches Essen vorbereiten. 

Insgesamt hat die Veranstaltung zum Ziel, den Studentinnen und Studenten der Uni Bonn die kurdische Kultur, und damit ein Teil ihrer kurdischen Kommilitonen vorzustellen und näher zu bringen. Darüber hinaus soll der Kurdische Kulturtag dazu dienen den allgemeinen Dialog zwischen den Kurden und Deutschen zu fördern und damit die Deutsch-Kurdische Freundschaft auszubauen.

Artikelaktionen